2. Philosophie-Tage am Westfalenkolleg Bielefeld

  1. Philosophie-Tage (Juni 2017) am Westfalen Kolleg-Bielefeld zum Thema

 

Erkenntnistheorie „Warum es die Welt (nicht) gibt“

Ausgehend von einem phänomenologisch-sokratischem Gedankenexperiment soll die Frage aufgeworfen werden, inwieweit das, was wir sehen, tatsächlich der Wahrheit entspricht. Können wir unseren Sinnen trauen? Können wir ihnen auch trauen, wenn sie uns schon einmal getäuscht haben? Ist es möglich, dass wir überhaupt etwas sicher wissen können?

Wer Interesse daran hat, sich mit diesen oder ähnlichen Fragen mithilfe philosophischer Positionen auseinanderzusetzen, ist herzlich zu den erkenntnistheoretischen Workshops eingeladen.

Teilnehmer:  alle Philosophiekursteilnehmer und Interessierten (2. – 5. Semester)

Ablaufplan:

 

Montag, der 26.06.17

13:30 – 15:00                         Einstieg Erkenntnistheorie: Sven Steermann „Ist das Spiegelbild da?“

Dienstag, der 27.06.17

9:30 – 10:15                           Arbeit in den Workshops

Pause

10:35 – 12:20                          Weiterarbeit in den Workshops

 

12:20- 13:05                           Museumsgang-Präsentation der Ergebnisse

 

Mittagspause

 

Dienstag, der 27.06.17

Von 13:30 – 15:00                  Abschlussvortrag von Prof. Dr. Markus Gabriel (Uni Bonn) – Warum die Welt nicht existiert –  mit abschließender Diskussion in der Aula

 

Die Teilnahme entschuldigt die jeweiligen Stunden, ist aber für alle Philosophinnen und Philosophen verpflichtend.

 


RSS